Münster Horror Climate Show

Halloween ist kommerzieller Mist? Stimmt. Die Schieflagen der Münsteraner Klimagerechtigkeitspolitik aber sind wahrhaft gruselig: Kein Plan für die Klimaneutralität 2030, nach wie vor keine autofreie Innenstadt, weiter mehr als 5 Mio. RWE-Aktien im Besitz des LWL, ein Bahnhof, durch den regelmäßig Uranmülltransporte fahren und der Kohlestrom aus Datteln abnimmt, Abschiebungen geflüchteter Menschen, ein Flughafen in städtischem Besitz.

Wir zeigen euch die lokalen Tatorte auf!


Die Klimakrise wartet nicht! Darum haben wir entschieden, am Samstag weiterhin auf die Straße zu gehen. Aufgrund der steigenden Infektionszahlen haben wir jedoch unser Konzept stark angepasst und sagen den geplanten Demonstrationszug um 15 Uhr schweren Herzens ab. Dafür rufen wir euch auf, zwischen 15 und 18 Uhr einen Spaziergang zwischen dem LWL-Landeshaus am Freiherr-vom-Stein-Platz und dem Aasee zu machen.

Unsere Initiativen haben sich viele kreative und provokante Aktionen überlegt, die stattfinden werden und sich über Besuch freuen!

Auf unserer Website gibt es nähere Infos.
https://klimaalarm-ms.de/

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden