Wiederholung: Workshop „Argumente gegen Rechts“ am 1. Dezember

Am 1. Dezember wiederholen wir den Workshop „Argumente gegen Rechts“ um 18.30 Uhr online.

„Wir können nicht alle aufnehmen!“ Solche und ähnliche Aussagen hört man häufig, wenn es um Seenotrettung und die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland geht. Aber wer ist überhaupt dieses „Wir“, und warum ist es so problematisch, damit zu argumentieren?

Weiterlesen »Wiederholung: Workshop „Argumente gegen Rechts“ am 1. Dezember

Workshop „Argumente gegen Rechts“ im Rahmen der Kritischen O-Wochen

Dienstag, 10.11.2020, 18:00 – 20:00 Uhr – Online oder im Demokratisch Kurdisches Gesellschaftszentrum, Wolbecker Straße 1.

„Wir können nicht alle aufnehmen!“ Solche und ähnliche Aussagen hört man häufig, wenn es um Seenotrettung und die Aufnahme geflüchteter Menschen in Deutschland geht. Aber wer ist überhaupt dieses „Wir“, und warum ist es so problematisch, damit zu argumentieren?

Weiterlesen »Workshop „Argumente gegen Rechts“ im Rahmen der Kritischen O-Wochen

Münster Horror Climate Show

Tragt euch den 31.10.2020 schon mal fett in den Kalender ein, denn dann wird es die #MünsterHorrorClimateShow geben!

Halloween ist kommerzieller Mist? Stimmt!
Die Schieflagen der Münsteraner Klimagerechtigkeitspolitik aber sind wahrhaft gruselig: Kein Plan für die Klimaneutralität 2030, nach wie vor keine autofreie Innenstadt, weiter mehr als 5 Mio. RWE-Aktien im Besitz des LWL, ein Bahnhof, durch den regelmäßig Uranmülltransporte fahren und der Kohlestrom aus Datteln abnimmt, Abschiebungen geflüchteter Menschen, ein Flughafen in städtischem Besitz.

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es hier!

Weiterlesen »Münster Horror Climate Show

Gemeinsame Pressemitteilung von Bündnis gegen Abschiebungen Münster, Seebrücke Münster und Münster-Stadt der Zuflucht vom 4. Oktober 2020

Drei minderjährige Geflüchtete aus Moria nach Münster. Ein erster Schritt, doch wir brauchen endlich eine wirkliche Solidarität!

Die Stadt Münster bekommt in den nächsten Tagen drei unbegleitete minderjährige Geflüchtete zugewiesen. Die drei Initiativen aus Münster: Bündnis gegen Abschiebungen, Seebrücke und Münster-Stadt der Zuflucht halten dies jedoch angesichts der extremen Notlagen geflüchteter Menschen an den Rändern Europas für einen völlig unzureichenden Akt der Solidarität.

Weiterlesen »Gemeinsame Pressemitteilung von Bündnis gegen Abschiebungen Münster, Seebrücke Münster und Münster-Stadt der Zuflucht vom 4. Oktober 2020